Lohngleichheitsanalysen nach Gleichstellungsgesetz

Münzen aufeinander gestapelt

Der Bundesrat hat die Revision des Gleichstellungsgesetzes (GlG) auf den 1. Juli 2020 in Kraft gesetzt. Unternehmen mit 100 oder mehr Mitarbeitenden sind neu verpflichtet, betriebsinterne Lohngleichheitsanalysen durchzuführen. Die erste Lohngleichheitsanalyse muss spätestens Ende Juni 2021 vorliegen. Diese muss von einer unabhängigen Stelle überprüft und die Ergebnisse kommuniziert werden.