Bildung und Berufswahl

Die Bildungsunterschiede zwischen Frauen und Männern sind im Laufe der Zeit geringer geworden. Insgesamt ist der Anteil an Personen, die über keine nachobligatorische Bildung verfügen zurückgegangen, insbesondere bei den Frauen. Weiter hat der Anteil einer höheren Berufsbildung bei beiden Geschlechtern zugenommen. Geschlechterunterschiede bestehen jedoch nach wie vor in der Wahl der Fach- und Studienrichtung sowie der Berufswahl. Wir setzen uns dafür ein, dass berufliche Laufbahnentscheidungen nicht von Rollenbildern, sondern von persönlichen Interessen bestimmt werden.

Veranstaltungsreihe zu Gender, Sexualität und Pädagogik

Gemeinsam mit dem Feministischen Salon und dem Unternehmen Mitte wurde eine Veranstaltungsreihe konzipiert, welche sich mit verschiedenen Fragen rund um Geschlecht und Pädagogik beschäftigt.

Schule macht Geschlecht

Die Schule hat einen grossen Einfluss darauf, welche Vorstellungen sich Kinder darüber machen, was eigentlich eine Frau oder einen Mann ausmacht.

 

Geschlecht und Berufswahl

Rollenbilder und Geschlechterstereotypen spielen eine grosse Rolle in der Berufswahl, die in einem langen Prozess über einen langen Zeitraum hinweg erfolgt.

Klischeefreie Kinder- und Jugendbücher

Bücher tragen dazu bei, was für ein Weltbild Kinder entwickeln und wie sie über ihren Platz in der Gesellschaft denken.

 

Facts & Figures

Zahlen und Fakten zeigen auf, wo die Gleichstellung vorankommt und wo sie stockt.