Basel-Stadt feiert

Gemeinsam mit verschiedenen Kooperationsinstitutionen hat die Abteilung Gleichstellung von Frauen und Männern ein abwechslungsreiches Jubiläumsprogramm zusammengestellt. Wir präsentieren Ihnen hier und in den sozialen Medien vielseitige virtuelle Angebote rund um das Frauenstimmrecht. Die einzelnen Programmelemente werden hier laufend ergänzt und aktualisiert.

Unser Programm

feministischer salon basel: «50 Jahre Frauenstimmrecht - ein Grund zu feiern?»

 

In der vierten und letzten Folge sprechen Transaktivistix Sascha Rijkeboer und Katha Baur vom feministischen salon über die Bedeutung des Frauenstimmrechts für nicht-binäre, trans* oder genderqueere Menschen. 

Frauen sind auf dem politischen Parkett immer präsenter – auch wenn sie weiterhin in der Minderheit sind. Doch wie steht es um die Repräsentation von trans* Personen, nicht-binären Menschen, lesbischen Frauen oder Migrant*innen und People of Color? 

Die Gesprächsreihe «50 Jahre Frauenstimmrecht - ein Grund zu feiern?» ist eine Kooperation des feministischen salon basel mit der Kaserne Basel und der Abteilung Gleichstellung von Frauen und Männern Basel-Stadt. 

  • Die erste Ausgabe vom 7. Februar 2021 kann hier nachverfolgt werden: Link 
  • Die zweite Ausgabe vom 21. März 2021 kann hier nachverfolgt werden: Link
  • Die dritte Ausgabe vom 18. April 2021 kann hier nachverfolgt werden: Link 

www.feministischersalon.ch

nach oben

Starke Baslerinnen – Plakative Porträts

Frauen prägen seit Jahrhunderten das gemeinschaftliche Leben in Basel – auf vielfältige Art und über alle sozialen Schichten hinweg. Das führt das Stickeralbum «Starke Frauen in der Basler Geschichte» vor Augen. Präsentiert wird es vom Staatsarchiv Basel-Stadt und vom Forschungsprojekt Stadt.Geschichte.Basel. Das Stickeralbum ist im Buchhandel und in Museumsshops erhältlich.

Ausgewählte Porträts können Sie als Plakate ab sofort im Innenhof des Staatsarchivs besichtigen.

www.staatsarchiv.bs.ch und das Forschungsprojekt www.stadtgeschichtebasel.ch