Inhalt drucken

Veranstaltungen

Gleichstellungsgesetz - kompetent anwenden

Kantonale Fachstelle für die Gleichstellung von Frauen und Männern BE

Dürfen Mitarbeitende mit Familienpflichten anders behandelt werden? Ist der Lohnunterschied gerechtfertigt? Wo liegt die Grenze zwischen einem Flirt und sexueller Belästigung? Diesen und anderen Fragen geht Weiterbildung zum Gleichstellungsgesetz nach.

Kursinhalt:

Anhand von Fallbeispielen erwerben Sie Sicherheit darin, konkrete
Situationen zu beurteilen und Betroffene bei der Wahrnehmung ihrer
Rechte zu unterstützen. Sie eignen sich Kompetenzen an, um Chancen
und Risiken von Beschwerdeverfahren abzuschätzen. Sie erkennen,
wie Sie Diskriminierungen in Ihrem Betrieb vermeiden können.
Sie erhalten einen ausführlichen Kursordner als Nachschlagewerk für
den Arbeitsalltag. Er enthält hilfreiche Checklisten, eine Fallsammlung
mit Lösungen, weiterführende Broschüren und Literaturlisten.

Kursleitung:

Corina Alchenberger, lic. iur., Fürsprecherin und Mediatorin, Bern
Rahel Reinert, lic. phil. hist., akademische Mitarbeiterin, Fachstelle Gleichstellung von Frau und Mann, Baselland

Zielgruppe:

Frauen und Männer ohne juristische Ausbildung, die eine Führungsfunktion innehaben, im Personalwesen tätig sind, Arbeitnehmende beraten oder gewerkschaftlich engagiert sind.

Veranstaltungsflyer

Datum & Zeit

Fr. 12. September 2014

09:00 - 17:30 Uhr

Anmeldung (erforderlich)

Bis 22. August 2014: www.be.ch/gleichstellung

Kosten
Fr. 350.-
Weitere Informationen

Flyer GlG-Kurs (PDF, 105 KB)

Termin exportierbar
Veranstaltungsort

Staatskanzlei des Kantons Bern, Raum C 401, Postgasse 68, 3011 Bern

Flyer GlG-Kurs