«Du hast die Wahl» ist das Motto der Abteilung Gleichstellung an der Basler Berufsmesse

Der Messestand «no limits!» ermutigt junge Menschen zur offenen Berufswahl. -- In der Schweiz können Jugendliche aus rund 230 Berufen wählen. Trotzdem lassen sich viele bei der Entscheidung von herkömmlichen Rollenbildern einschränken. Die Abteilung Gleichstellung von Frauen und Männern informiert an ihrem Stand an der Basler Berufs- und Weiterbildungsmesse über das ganze Spektrum der Möglichkeiten und unterstützt junge Menschen bei der Berufswahl ohne Geschlechterklischees.

Mädchen und Buben entscheiden sich eher für Berufe mit einem höheren Anteil des eigenen Geschlechts. So sind junge Frauen in MINT-Berufen deutlich in der Minderheit genauso wie junge Männer in Pflege- und Betreuungsberufen. Als eine der Ursachen stellt Leila Straumann, Leiterin der Abteilung Gleichstellung von Frauen und Männern fest: «Den jungen Menschen mangelt es an Vorbildern, um bei der Berufswahl Geschlechterklischees zu überwinden.» Die rund 30 Botschafterinnen und Botschafter vom Stand «no limits!» bieten den Jugendlichen diese Vorbildfunktion. Als Lernende in einem geschlechtsatypischen Beruf bauen sie Vorurteile ab und ermutigen die Messebesucherinnen und -besucher zu einer Berufswahl, die ihren Fähigkeiten entspricht. An der letzten Messe konnten die Botschafterinnen und Botschafter knapp 2‘000 Gespräche über eine offene Berufswahl führen. Auch dieses Jahr werden sie wieder mit vollem Einsatz dabei sein und Jugendliche dazu ermutigen, bei der Lehrstellensuche das ganze Spektrum der Möglichkeiten auszuschöpfen.

Neu findet dieses Jahr während der Messe die Veranstaltung «no limits! im Gespräch» statt.

Moderiert von der Basler Rapperin La Nefera diskutieren eine junge Informatikerin, ein Fachmann Betreuung und ein medizinischer Praxisassistent über ihre Alltagserfahrungen in einem geschlechtsatypischen Beruf. Schülerinnen und Schüler haben dabei die Möglichkeit, direkt Fragen zu stellen und sich über den Einstieg ins Berufsleben zu erkundigen. Medienschaffende sind herzlich dazu eingeladen.

Hinweise:

18. bis 20. Oktober 2018: Stand «no limits!» B03, Messehalle 2.0

19. Oktober 2018, 13.30 – 14.30 Uhr, «no limits! im Gespräch», Forum Messe Base

Weitere Informationen unter www.gleichstellung.bs.ch/berufsmesse

nach oben